NEM-Schacht-Adapter für Fleischmann Hakenkupplung

Alles was Achsen hat...
Mad Max
Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 03 Sep 2013, 22:44
Modellbahnsystem: 2L ML Digital

Re: NEM-Schacht-Adapter für Fleischmann Hakenkupplung

Beitragvon Mad Max » 12 Feb 2016, 18:56

Claus hat geschrieben:Passt der Adapter für Wagen mit Montagebolzen auch für Wagen mit Nietenbefestigung oder muß der dann anders Aussehen?

Dann muß ich nicht den Karton mit meinen Fallhakenkupplungswagen durchsortieren was davon welche Version ist. Eine Liste wieviele Wagen das sind habe ich; aber damals nicht nach Befestigungsart der Kupplung unterschieden. Die Wagen wären eigentlich alle Kandidaten zum Umrüsten. Bei den Personenwagen muß ich mal schaun was da dabei ist.



Hallo Claus,

die Kupplungen sind identisch, Du musst Dir nur die passenden Bolzen dazu besorgen.
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max

Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern
Kuppeln - nicht Trennen, denn nur gemeinsam sind wir unausstehlich
Geld macht nicht glücklich - außer man kauft damit EISENBAHN

Benutzeravatar
Trainspotters
Teilnehmer
Beiträge: 210
Registriert: 02 Jun 2013, 21:01
Modellbahnsystem: Mehrsystem

Re: NEM-Schacht-Adapter für Fleischmann Hakenkupplung

Beitragvon Trainspotters » 12 Feb 2016, 19:09

Dar Mobadapter passt auf alle Wagen mit Schlitzbefestigung. Einige sehr alte Wagen haben jedoch eine Zapfenbefestigung (z.B.: Zementsilowagen 5480), dort passt der Mobadapter nicht. Wenn Du jedoch die alte Zapfenkupplung ausbaust, lässt sich da sicherlich auch dafür am 3D-Drucker ein Adapter herstellen. Anbei ein Bild von einem Wagen mit Zapfenaufnahme (Fleischmann 5480):

Bild
Bild

Wie man gut erkennen kann, ist diesem immer noch schönen Wagen sein Entwicklungsalter deutlich anzusehen. Es gibt aber keinen weiteren Hersteller, der dieses Vorbild in H0 ansonsten umgesetzt hätte. Der Wagen fand sich daher noch lange im Katalog und wurde erst ausgemustert, als Fleischmann die letzten Güterwagen auf KK und NEM Schacht umgestellt hat. Bei diesem alten Wagen lohnte sich das nicht mehr. Wer weiß, vielleicht bringt Fleischmann ja irgendwann eine zeitgemäße Neuauflage dieses Wagens, denn sein langes Katalogleben deutet eigentlich ausreichend auf seine Popularität hin. Auf dem Gebrauchtmarkt lassen sich jedenfalls problemlos auch lange Ganzzüge davon erwerben.

Wie oben in meinem Text schon erwähnt, hatte auch Flo zwei Wagen im Bestand, die mit einer genieteten Schlitzaufnahme ausgeliefert wurden. Damals hatte Fleischmann offensichtlich nicht vorgesehen, dass die Kupplungen einfach getauscht werden können. Der Niet ist später dem Stift gewichen und dieser Stift wurde noch mehrfach geändert, um die Handhabung zu verbessern, war aber dann immer herausnehm- und wieder einsetzbar. Bei Wagen mit Niet, muss diese vorsichtig ausgebohrt werden. Die so entfernte Kupplung ist dann ein Fall für den Müll, doch soll ja ohnehin durch den Mobadapter ersetzt werden. Vorsicht, dass beim Bohren die Bohrung nicht ausläuft, weil dann wird guter Rat teuer. Da dem Mobadapter kein Stift beiliegt, müssen diese extra hinzugekauft werden und sind als Ersatzteil teurer als der Mobadapter selbst. Ist die alte Kupplung aber erst einmal sauber herausgebohrt, dann ist das Einsetzen des Mobadapter genauso einfach, wie bei den Wagen mit serienmäßiger Verstiftung. Fleischmann hat da, außer der Niet und an den Kupplungen selbst, überhaupt nichts verändert. Die Kupplungsaufnahme am Wagen selbst ist immer gleich geblieben.

Pierre

P.S.: Madmax hat mich gerade angerufen, und mir mitgeteilt, dass sich dieser Wagen problemlos auf die Schlitzaufnahme ändern lässt. Dazu muss lediglich die Blechklammer, nach Abschluss des Umbaus, nach außen statt nach innen umgebogen werden. Die Klammer hält die Rückstellfeder nach oben fest, wenn denn eine vorhanden ist. Wo keine Feder ist, kann die Klammer auch entfallen. Zum Mobadapter muss dann aber ebenfalls der Stift hinzugekauft werden, was den Umbau entsprechend teurer macht.
Zuletzt geändert von Trainspotters am 12 Feb 2016, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Motto: Verbinden statt spalten. Das geht nicht ohne Toleranz...
Teppichbahning ist ein Mannschaftsspiel: Das WIR gewinnt!

Mad Max
Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 03 Sep 2013, 22:44
Modellbahnsystem: 2L ML Digital

Re: NEM-Schacht-Adapter für Fleischmann Hakenkupplung

Beitragvon Mad Max » 12 Feb 2016, 19:57

Trainspotters hat geschrieben:
mobadapter hat geschrieben:Hallo Forumsmitglieder,
als Entwickler dieser Adapter melde ich mich hier ein mal zu Wort.


Wärst Du eigentlich daran interessiert, Dein Engagement auch auf weitere Fahrzeuge und Fabrikate auszuweiten? Alte Roco Güterwagen und vor allem Lima wären ein gutes Betätigungsfeld. Aber auch Lilliput oder Piko-DDR besitzt noch reichlich schöne Wagen, die zwar eine einheitliche Aufnahme besitzen, aber stets nur nach der jeweiligen Werksnorm.

Auch gibt es bei den zuletzt gebauten und wirklich schönen Lima Schiebewandwagen einen kleinen Bolzen, der die gesamte Kupplung unter dem Wagen zusammenhält und dann gerne an seiner, an sich überflüssigen, Rastung abbricht. Wenn man denn einen besser passenden Bolzen, an der Stelle ohne Rastung, einfach einpressen würde, dann hätte man für vermutlich deutlich weniger Geld ein viel besseres Bauteil. Ich habe inzwischen schon einige dieser Wagen in meinem Schadbestand und von Hornby bekommt man entweder überhaupt keine Ersatzteile mehr oder nur welche zu extremen Mondpreisen. Teile aus dem 3D-Drucker könnten da häufiger eine gute und verhältnismäßig preiswerte Alternative sein. Bei der Erstellung der benötigten Druckvorlagen bin ich dafür auch gerne behilflich.

Pierre


Zitat gekürzt.

Hallo Pierre,

bitte lass den Rudolf erst mal hier in Ruhe "landen" und "überfahre" ihn nicht gleich mit Neuentwicklungen......


@ Rudolf:

Schön, dass Du hier "gelandet" bist.

Bei unserem Treffen in Köln vom 26. bis 29. 02. werden wir Deine Adapter Funktions- und Belastungstests aussetzen. Ich bin mir sicher, dass Deine Adapter die Tests erfüllen. UND dann schätze ich, hast Du die ganze Teppichbahn-Szene "am Hals" - als Kunden natürlich. Wie Du sicherlich schon erfahren/gelesen hast, sind die Märklin-Kurzkupplung bzw. der Roco-Unikuppler (bevorzugt) unsere Standard-Kupplungen und da wären (auch bei mir) noch etliche Fahrzeuge umzurüsten.

Vielleicht hast Du Interesse daran, bei den Tests anwesend zu sein? Wenn es meine Entwicklung wäre, würde ich nicht darauf verzichten. O. K. ich weis, dass Du ca. 250km Anreise hättest (einfach), aber MIR wäre es das wert. Falls Du Dich für ein Anwesendsein entschließen würdest, könntest Du gleich noch einen "Sack voll" Deiner Erzeugnisse mitbringen...... Du darfst Dich damit eingeladen fühlen, aber es ist keine Verpflichtung.
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max

Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern
Kuppeln - nicht Trennen, denn nur gemeinsam sind wir unausstehlich
Geld macht nicht glücklich - außer man kauft damit EISENBAHN

mobadapter
Beiträge: 3
Registriert: 07 Feb 2016, 11:12

Re: NEM-Schacht-Adapter für Fleischmann Hakenkupplung

Beitragvon mobadapter » 16 Feb 2016, 22:13

Ein freundliches hallo in die Runde,
@ Pierre (und natürlich auch an alle anderen, die an dem Thema Interesse haben)

so ganz langsam baue ich mein Sortiment weiter aus. Für Wagen von Liliput Wien habe ich zwar keinen Adapter aber ein Sortiment Kupplungsrohlinge entworfen, bei dem nach Anpassen und Glätten einiger Bereiche der Kupplungsbügel der Roco UK eingesteckt werden kann. Diese Rohlinge habe ich in Längenabstufungen von 0,5 mm entworfen. Im Nachbarforum (stummi) habe ich unter meinem dortigen Pseudonym rwd diese Teile auch schon vorgestellt. Für einen Käufer aus Österreich habe ich eine Stummeladapter-Variante entworfen, bei der der Kuppelabstand aber ziemlich groß geblieben ist.

Ebenso habe ich eine Stummelvariante für Roco-Wagen entworfen, die diese Kupplung mit der mittigen langen Feder und den zwei Befestigungspunkten für verschiedene Längen haben.

Es konstruiert sich aber immer einfacher, wenn man ein konkretes Anschauungsteil vor sich stehen hat.
Ausserdem mache ich das ganze in meinr Freizeit, so neben einem 50-60 h Job als selbständiger Apotheker. Da bleibt manchmal nicht wirklich viel Zeit, zumal auch die Familie ihren festen Platz hat.

@ Mad Max
vielen Dank für die Einladung zu Eurem Treffen ende des Monats in Köln, aber vermutlich werde ich es nicht hinbekommen, Euch dort zu besuchen. Natürlich wäre es für mich sehr interessant dem großen Praxistest beizuwohnen, aber es läßt sich nicht immer alles unter einen Hut bringen.
Ganz habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, denn die Hoffnung stirbt gekanntlich zu letzt.

Allen noch einen schönen abend und eine gute Restwoche.
Rudolf

Handschuh
Beiträge: 20
Registriert: 09 Jun 2012, 19:47
Modellbahnsystem: Mittelleiter, Digital

Re: NEM-Schacht-Adapter für Fleischmann Hakenkupplung

Beitragvon Handschuh » 17 Feb 2016, 11:53

Das ist ja eine interessante Geschichte, die sich hier auftut.

Nachdem ich meine 5520er von Fleischmann schon gleich nach Kauf wieder ausgemustert und zurück an andere Privatbahnen über die Bucht veräußert habe, bleiben doch einige interessante und günstige (Güter)wagen Modelle von Fleischmann, die ich bis jetzt nur wegen der Fallhakenkupplung gemieden habe. Die 5520er werden trotz allem nicht mehr ihren Weg in meine Bestände finden, da sie mir optisch nicht sehr gefallen und die Entladezapfen so herzurichten, dass sie nicht mehr an C-Gleis Weichenlaternen (von M-Gleis-Laternen mal ganz abgesehen) hängen bleiben ist mir zu viel Aufwand.

Ich befürchte, die Preise für ältere Fleischmannwagen bei ihBäy werden demnächst wieder anziehen ;)

Benutzeravatar
Flo K
Moderator
Beiträge: 456
Registriert: 22 Feb 2011, 20:57
Modellbahnsystem: 2-Leiter, analog, digital und RC

Re: NEM-Schacht-Adapter für Fleischmann Hakenkupplung

Beitragvon Flo K » 17 Feb 2016, 14:11

Handschuh hat geschrieben:... bleiben doch einige interessante und günstige (Güter)wagen Modelle von Fleischmann, die ich bis jetzt nur wegen der Fallhakenkupplung gemieden habe.

So sehe ich das auch Flo, zumal der Ein oder Andere auch noch alte Fleischmann-Wagen im Bestand hat, die bisher nur wegen der Kupplung nicht TB-tauglich waren.
Außerdem bieten die meisten Fleischmann-Wagen interessante Spielfunktionen wie abnehmbare Ladung, Türen zum öffnen, etc., was besonders bei unserem aktuellen Vorhaben, endlich mal echten und sinnvollen Güterverkehr zu etablieren, sehr nützlich sein kann.

Viele Grüße

Flo
Wenn man zu viel unter den Teppich kehrt, leidet darunter irgendwann die Gleislage!


Zurück zu „Rollmaterial“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron